Adipositas (Übergewicht)

Gute Blutwerte können täuschen. Auch scheinbar gesunde Fettleibige tragen langfristig ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ein BMI von über 30, beinhaltet neben Übergewicht auch einen hohen Blutdruck, einen gestörten Zuckerstoffwechsel und geht mit erhöhten Blutfettwerten einher. Doch eine stark übergewichtige Person hat oft ganz normale Blutfettwerte.
Dies ist eine Täuschung , denn erst nach ca. 10 Jahren können Krankheiten auftreten. Laut mehrerer Studien aus dem Mount Sinai Hospital in Toronto.
Schlank sein alleine reicht nicht. Laut diesen Studien können durchaus normalgewichtige Personen schlechte Blutwerte haben, wenn sie sich nicht bewusst gesund ernähren.
Bei übergewichtigen Personen tritt meist eine Herz-Kreislauf-Erkrankung eher auf, da sie sich eine schlechte Ernährung angewöhnt haben.

Startseite