Rheuma und Ernährung

Kann eine Ernährungsumstellung die Rheumaerkrankung beeinflussen? Diese Frage stellen sich nicht nur viele Patienten (mit unterschiedlichen Antworten und Lösungen), auch Spezialisten diskutieren dieses Thema immer wieder kontrovers.

Denn ob im Internet, am Büchermarkt oder im Bekanntenkreis: Wo man hinblickt, quellen die Ratschläge zu diesem Thema aus allen Ecken, gerne mit dazu passenden Weltanschauungen.

Unzählige Nahrungsergänzungsmittel sind auf dem Markt. Jedes Jahr kommen neue Wundermittel und Abspeckvarianten hinzu. Wer auf Dauer Schmerzen hat oder unter Entzündungsschüben leidet, der greift verständlicherweise gerne nach jedem Strohhalm – auch wenn am Ende oft nur das Portemonnaie erleichtert wird und nicht der schmerzgeplagte Körper.

Jetzt sieht sich sogar die Politik in der Pflicht. Die Bundesregierung hat erstmals einen nationalen Fitness- und Ernährungsplan auf den Weg gebracht.

Die richtige Ernährung ist eine wichtige Ergänzung der medikamentösen Therapie rheumatischer Erkrankungen. Auch die mit rheumatischen Leiden einhergehenden Begleiterkrankungen lassen sich durch Ernährungstherapie positiv beeinflussen.

 

Startseite